Razzia bei "Reichsbürger"-Gruppierung Ermittler finden bei Verdächtiger drei abgesägte Schrotflinten

Die Mitglieder des rechtsextremen Vereins "Geeinte deutsche Völker und Stämme" horteten offenbar gefährliche Waffen: Polizisten fanden bei einer Frau Schrotflinten, Armbrüste und Macheten.
Bei der Razzia Mitte März durchsuchten 400 Polizisten in zehn Bundesländern Wohnungen - das Bild zeigt den Einsatz in Gummersbach (Archiv)

Bei der Razzia Mitte März durchsuchten 400 Polizisten in zehn Bundesländern Wohnungen - das Bild zeigt den Einsatz in Gummersbach (Archiv)

Foto: 

Markus Klümper/ dpa

"Die Wahngebäude von Reichsbürgern sind keine harmlosen Spinnereien"

Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD)

jpz/dpa