Rotterdam Talentshow endet in tödlicher Schießerei

Schreckliche Bluttat in den Niederlanden: Ein 45-Jähriger hat während eines Talentwettbewerbs in einem Rotterdamer Restaurant einen Mann getötet und drei weitere verletzt. Gäste konnten den Täter schließlich überwältigen.


Rotterdam - Der Mann war kurz nach Mitternacht während der Bühnenshow im "Café Laurenshof" plötzlich aufgestanden, hatte eine Pistole gezückt und um sich geschossen.

Tatort in Rotterdam: Tödliche Talentshow
AFP

Tatort in Rotterdam: Tödliche Talentshow

Dabei wurde wie durch ein Wunder zunächst nur ein Gast im Saal verwundet. Dann stürmte der Schütze auf die Straße und schoss auf eine Gruppe von drei Männern, berichteten Augenzeugen.

Dabei wurde ein 46-Jähriger tödlich getroffen, die beiden anderen Männer erlitten Schussverletzungen.

Besucher des Lokals stürzten sich ungeachtet der offenkundigen Gefahr auf den Täter und entrangen ihm die Waffe. Über ein mögliches Motiv des Schützen konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

Die drei Verletzten wurden in einem Krankenhaus behandelt. Ihr Zustand sei stabil, sagte ein Kliniksprecher.

jdl/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.