Russischer Leichenschänder "In zweieinhalb Jahren 752 Friedhöfe besucht"

Ein 45-jähriger Historiker aus dem russischen Nischni Nowgorod soll Frauenleichen von Friedhöfen gestohlen und in seiner Wohnung konserviert haben. In einem Interview hatte der Mann damit geprahlt, niemand kenne sich so gut mit Friedhöfen aus wie er.
Polizeifoto: Mumifizierter Körper in der Wohnung des Tatverdächtigen

Polizeifoto: Mumifizierter Körper in der Wohnung des Tatverdächtigen

Foto: AP/ Russian Interior Ministry
ala