Russland Sekte hielt Kinder in unterirdischem Bunker fest

Keine Sonne, keine Heizung, kein Ausgang: 70 Mitglieder einer islamischen Sekte lebten ungefähr zehn Jahre lang in einem Bunker in Russland. Behörden fanden in dem unterirdischen Gebäude auch mehr als 20 Kinder - einige von ihnen hatten noch nie Tageslicht gesehen.
Mitglieder der russischen Untergrundsekte in Kazan: Keinerlei Kontakt zur Außenwelt

Mitglieder der russischen Untergrundsekte in Kazan: Keinerlei Kontakt zur Außenwelt

Foto: Nikolay Alexandrov/ AP
lgr/Reuters/AP
Mehr lesen über