Gerichtsurteil Russland muss Folteropfer 50.000 Euro Entschädigung zahlen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die russische Regierung abgewatscht: Ein gefolterter Verurteilter bekommt Entschädigung, ebenso der Oppositionsführer Aleksej Nawalny, weil ihm ein Reisepass vorenthalten wurde.
Der russische Oppositionelle Alexej Nawalny

Der russische Oppositionelle Alexej Nawalny

Foto: Alexander Zemlianichenko / dpa
ala/dpa