Sachsen Drei Polizisten bei Coronakontrolle in Shishabar verletzt

In Leipzig ist eine Polizeikontrolle eskaliert: Drei Beamte wurden von Barbesuchern attackiert und verletzt. Erst nach einem Warnschuss suchten die Angreifer das Weite.
Foto:

Patrick Pleul/ picture alliance / Patrick Pleul/dpa

In einer Shishabar in Leipzig hat eine polizeiliche Kontrollmaßnahme zu einer heftigen Auseinandersetzung geführt.

Rund 40 Personen hielten sich am späten Freitagabend in dem Lokal auf. Als die Polizei eintraf und die Personalien der Anwesenden kontrollierte, kippte die Stimmung: Einige Besucher attackierten die Polizisten, schlugen und traten auf einen am Boden liegenden Beamten ein. Erst nachdem ein Polizist einen Warnschuss abgeben hatte, flüchteten die Täter.

Drei Beamte wurden verletzt, zwei von ihnen ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Samstag mitteilte . Sie sind derzeit dienstunfähig.

Die Beamten waren vom Ordnungsamt im Rahmen der Amtshilfe um die Kontrolle gebeten worden. Dem Amt hätten Hinweise vorgelegen, dass sich in der Bar mehr Gäste aufhielten, als laut Vorgaben der Corona-Schutzregeln erlaubt ist.

Mehrere Personen wurden vorläufig festgenommen, nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft später aber wieder freigelassen. Es wird wegen Landfriedensbruchs, gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

ala/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.