Polizeiskandal in Sachsen Landeskriminalamt will Munitionsentnahmen überprüfen

Ein mobiles Einsatzkommando des LKA Sachsen soll ein Schießtraining mit gestohlener Munition bezahlt haben. Der Chef der Behörde zeigt sich beschämt, die Affäre beschäftigt nun auch den Landtag.
Sächsischer LKA-Chef Petric Kleine: »Ich schäme mich für das, was Beamte meines Amtes getan haben«

Sächsischer LKA-Chef Petric Kleine: »Ich schäme mich für das, was Beamte meines Amtes getan haben«

Foto: Sebastian Kahnert / dpa
wit/dpa