SPIEGEL TV

Schießerei auf US-Militärbasis Blutbad vor dem Kriegseinsatz

Er ist Militärpsychiater, Muslim und sollte in Kürze nach Afghanistan. Ein US-Major soll auf dem US-Truppenstützpunkt Fort Hood in Texas zwölf Soldaten getötet und 31 teils schwer verletzt haben. Der mutmaßliche Schütze, der bis dato traumatisierte Kriegsheimkehrer behandelte, überlebte verwundet.
Tragödie in Fort Hood: Tote, Verletzte und eine Heldin
Fotostrecke

Tragödie in Fort Hood: Tote, Verletzte und eine Heldin

Foto: AP