Schockierende Entdeckungen Zwei tote Säuglinge gefunden

Nur einen Tag nach der Entdeckung einer Baby-Leiche in einem Waldstück im niedersächsischen Vechta, finden Spaziergänger einen weiteren toten Säugling in Berlin-Köpenick. Die Polizei ermittelt.


Cloppenburg/Vechta - Todeszeitpunkt und Todesursache des vermutlich neugeborenen Kindes stehen noch nicht fest, teilte die Polizei mit. Rund 25 Beamte der Bereitschaftspolizei suchten das Waldstück bei Vechta nach möglichen Hinweisen auf die Herkunft des Babys ab. Auch ein Leichenspürhund war im Einsatz. Ohne Erfolg. "Wir haben nichts entdeckt", sagte Polizeisprecher Frank Soika nach der Suchaktion.

Die Kinderleiche, die am Samstagabend gefunden wurde, lag etwa 50 Meter von einem befestigten Weg entfernt im Wald. Angaben zum Geschlecht des Babys oder zur genauen Fundsituation wollte der Polizeisprecher aus ermittlungstaktischen Gründen vorerst nicht machen. Die Leiche soll demnächst obduziert werden.

Nur einen Tag nach dem schockierenden Fund in Vechta entdeckten Passanten in Berlin-Köpenick ein weiteres totes Baby. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, lag das leblose Kind in einem Rucksack an der Zufahrt zum Müggelturm. Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

dek/dpa/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.