Duisburg Schüsse bei Hochzeitskorso – Polizei entdeckt per Haftbefehl gesuchten Bräutigam

Anlässlich einer Hochzeitsfeier wurde in Duisburg geschossen, die Polizei kam – und fand den per Haftbefehl gesuchten Bräutigam. Der regelte die Sache mit Geld.
Blaulicht (Symbolbild)

Blaulicht (Symbolbild)

Foto:

Monika Skolimowska/ dpa

Schüsse bei einer Hochzeitsfeier haben die Polizei in Duisburg direkt zu einem mit Haftbefehl gesuchten Bräutigam geführt.

Zeugen alarmierten die Beamten laut einer Mitteilung  am Donnerstagabend, weil aus einem roten Jaguar geschossen werde. Die Einsatzkräfte durchsuchten den Wagen und fanden zwei Schreckschusspistolen und Munition.

Außerdem stellten sie fest, dass einer der vier Insassen per Haftbefehl gesucht wurde: der Bräutigam. Dieser habe, heißt es in der Meldung, »Glück im Unglück« gehabt. Er habe eine Geldbuße gezahlt und so trotzdem zu seiner Hochzeit fahren können.

jpz/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.