Schüsse in Bordell Berliner Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Drei Wachleute mussten ins Krankenhaus: Knapp einen Monat nach den Schüssen in einem Berliner Bordell hat die Polizei einen Tatverdächtigen gefasst. Beamte nahmen den 36-Jährigen in seiner Wohnung fest.


Berlin - Die Berliner Polizei hat einen Mann festgenommen, der auf drei Sicherheitsleute eines Bordells geschossen haben soll. Bei dem mutmaßlichen Täter handle es sich um einen russischen Staatsangehörigen, teilte die Polizei mit. Der 36-Jährige sei dringend tatverdächtig und am frühen Morgen in seiner Wohnung gefasst worden.

Der Vorfall hatte sich in den Morgenstunden des 17. August ereignet. Damals war es in dem Bordell zu einer Zahlungsstreitigkeit zwischen Gästen und Prostituierten gekommen. Einer der Gäste zog eine Schusswaffe und schoss auf Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes. Drei Wachleute wurden verletzt wurden und mussten ins Krankenhaus.

ulz



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.