Täter auf der Flucht Bewaffneter erschießt drei Polizisten in Kanada

Schwerbewaffnete Einheiten der Polizei suchen in der kanadischen Stadt Moncton nach einem Mann, der drei Polizisten erschossen haben soll. Bilder zeigen den 24-Jährigen mit Sturmgewehr und militärischer Tarnkleidung.
Täter auf der Flucht: Bewaffneter erschießt drei Polizisten in Kanada

Täter auf der Flucht: Bewaffneter erschießt drei Polizisten in Kanada

Foto: Viktor Pivarov/TIMES & TRANSCRIP / REUTERS

Moncton - In der ostkanadischen Provinz New Brunswick hat ein Bewaffneter drei Polizisten erschossen. Das bestätigte ein Sprecher der Royal Canadian Mounted Police. Zwei weitere wurden bei dem Vorfall in der Stadt Moncton verletzt. Sie seien nicht in Lebensgefahr.

Per Twitter veröffentlichte die Polizei von New Brunswick ein Foto des mutmaßlichen Täters in militärischer Tarnkleidung. In der Hand trägt der Mann ein Sturmgewehr, auf dem Rücken eine weitere Waffe. Die Bevölkerung wurde aufgefordert, in ihren Häusern zu bleiben, bis der Mann gefasst sei. Die Hintergründe der Tat sind bislang unklar.

Nach Angaben eines Polizeisprechers hatte es am Donnerstagabend (Ortszeit) einen Notruf gegeben, wonach ein Bewaffneter in der Stadt gesehen worden sei. Darauf seien die Beamten ausgerückt.

"Wir suchen jetzt nach dem Schützen", sagte der Sprecher. Bei dem Täter soll es sich um einen 24-Jährigen aus Moncton handeln, einer Stadt mit etwa 69.000 Einwohnern nordöstlich von Saint John. Einem Bericht des "Toronto Star" zufolge suchen schwer bewaffnete Einheiten der Polizei in Pinehurst Park nach dem Schützen. Dabei handele es sich um eine dicht bewaldete Gegend.

Mit Familie im Haus versteckt

Augenzeuge Danny Leblanc sagte der Nachrichtenagentur AP, er habe den Mann am Mittwochabend aus der Entfernung gesehen, er habe mitten auf der Straße gestanden und mit seinem Gewehr auf Streifenwagen gezielt. Schließlich seien Schüsse zu hören gewesen. Leblanc habe sich daraufhin mit seiner Familie im Haus versteckt.

Dass bei der Schießerei Polizisten umkamen, habe die Stadt in einen Schockzustand versetzt, sagte Leblanc. "Es ist eine Katastrophe. Ich weiß nicht, ob er Jagd auf sie gemacht hat oder so was." Monctons Bürgermeister George LeBlanc drängte die Einwohner dazu, auf die Warnungen und Anweisungen der Polizei zu achten. "Es ist eine schreckliche Tragödie", sagte er.

Fotostrecke

Drei Polizisten in Kanada erschossen: Fahndung nach Todesschützen

Foto: Viktor Pivarov/TIMES & TRANSCRIP / REUTERS

Während Amokläufe und tödliche Schießereien in den benachbarten USA inzwischen regelmäßig vorkommen, gelten Vorfälle dieser Art in Kanada als selten - vor allem an der Ostküste des Landes. Bei einer vergleichbaren Tat waren 2005 in der Provinz Alberta vier Polizisten erschossen worden. Es handelte sich damals um den schwersten Angriff auf die kanadische Polizei seit 120 Jahren.

rls/dpa