Verstoß gegen Corona-Maßnahmen Polizei löst illegale Geburtstagsparty in Schwerin auf

Rund 250 Menschen haben am Wochenende in Schwerin einen Geburtstag gefeiert. Als die Polizei die Feier auflösen wollte, soll der Veranstalter den Weisungen der Polizei "nur widerwillig" nachgekommen sein.

In Schwerin haben Polizisten eine illegale Party mit rund 250 Teilnehmern beendet. Die nicht angemeldete Privatfeier habe in der Nacht von Samstag auf Sonntag am ehemaligen Verladebahnhof der Bundeswehr in den Göhrener Tannen stattgefunden, teilte die Polizei mit.

Die Feier habe einen Verstoß gegen die Corona-Verordnung dargestellt, sagte ein Sprecher. Aktuell sind in Mecklenburg-Vorpommern wegen der Pandemie Gruppenfeiern auf öffentlichen Plätzen grundsätzlich nicht erlaubt. An Feiern aus familiärem Anlass dürfen maximal 50 Personen teilnehmen.

Bei der illegalen Feier vom Wochenende handelte es sich laut Polizei um den 18. Geburtstag einer jungen Frau. Die Party habe ein Freund für sie veranstaltet. Dieser sei den Weisungen der Polizei "nur widerwillig" nachgekommen. Die Teilnehmer hätten die Party nach Lautsprecherdurchsagen verlassen.

bbr
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.