Serientäter am Bodensee Polizei sucht Taxi-Mörder mit Phantombild

Er scheint Taxifahrerinnen zu seinen Opfern auserkoren zu haben: Die Polizei sucht nach einem Mann, der eine Frau tötete und eine andere niederstach und vergewaltigte. Die Polizei fahndet inzwischen nach dem Täter mit einem Phantombild und Flugblättern.

Nach diesem Mann fahndet die Polizei am Bodensee

Nach diesem Mann fahndet die Polizei am Bodensee


Friedrichshafen - "Wir gehen davon aus, dass sich der Täter noch in der Region aufhält", sagte ein Polizeisprecher in Friedrichshafen. Der vermutlich 20 bis 25 Jahre alte Mann hatte am Mittwochmittag eine 32-jährige Taxifahrerin in Hagnau am Bodensee mit Messerstichen getötet. Zudem soll er bereits am Dienstag eine weitere 44-jährige Taxifahrerin im nahe gelegenen Singen niedergestochen und dann vergewaltigt haben.

Der mutmaßliche Täter war vier niederländischen Fahrradtouristen aufgefallen, die er nach dem Weg in einem Stadtteil von Friedrichshafen gefragt hatte. Er soll gebrochen deutsch mit osteuropäischem Akzent gesprochen haben, war mit einem Fahrrad unterwegs und hatte womöglich Blut an der Hose.

Die Sonderkommission "Taxi" arbeitete am Donnerstag bereits mehr als 80 Hinweise aus der Bevölkerung ab. Eine heiße Spur gab es laut Polizei zunächst aber noch nicht. Die Beamten hofften nun auf Hinweise durch die Flugblätter, die am Bodensee zwischen Friedrichshafen, Immenstaad und Hagnau verteilt wurden.

Die Polizei glaubt nicht, dass die Gefahr vorüber ist. "Das waren zwei Vorgänge innerhalb kurzer Zeit, da müssen wir damit rechnen, dass noch etwas kommen könnte", sagt ein Sprecher der Polizeidirektion Konstanz.

jjc/AFP/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.