Serientäter bei Buchmesse Behörden verweigern "Mehmet" die Einreise

Muhlis Ari wurde als Serienstraftäter "Mehmet" bekannt, heute lebt er in der Türkei. Bei der Frankfurter Buchmesse will er seine Autobiografie vorstellen - doch der in München geborene Türke erhält keine Einreiseerlaubnis.
Muhlis Ari alias "Mehmet" (Foto von 2001): Keine Einreiseerlaubnis

Muhlis Ari alias "Mehmet" (Foto von 2001): Keine Einreiseerlaubnis

Foto: ? Reuters Photographer / Reuters/ REUTERS
wit/dpa