Skandal in Bayern Fahnder beschlagnahmen elf Tonnen Ekelfleisch

Ein neuer Gammelfleisch-Skandal erschüttert Bayern: Die Behörden haben in einer Firma in Wertingen elf Tonnen Ware beschlagnahmt. Laut Staatsanwaltschaft hat das Unternehmen bereits 20 weitere Tonnen der als Tierfutter gedachten Fleischreste an Döner-Hersteller geliefert.