Solingen 26-Jähriger soll Mann auf offener Straße erstochen haben

Der Tat ging offenbar ein Streit in einer größeren Personengruppe voraus: Ein 26-Jähriger soll in Solingen auf einen 31-Jährigen eingestochen haben. Reanimationsversuche blieben erfolglos.
Polizeieinsatz (Symbolbild)

Polizeieinsatz (Symbolbild)

Foto: Friso Gentsch/ dpa

Ein 26-Jähriger soll im Zuge einer Auseinandersetzung in Solingen einen 31-Jährigen auf offener Straße erstochen haben. An dem Streit am Mittwochabend seien zahlreiche Menschen beteiligt gewesen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft  in Wuppertal mit.

Im Verlauf der Auseinandersetzung soll der 26-Jährige dann auf den anderen Mann eingestochen und ihn tödlich verletzt haben. Der 31-Jährige sei trotz Wiederbelebungsversuchen noch vor Ort gestorben.

Der mutmaßliche Täter wurde laut Polizei nach einer Fahndung in Tatortnähe festgenommen. Er sollte noch am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden. Für die weiteren Ermittlungen wurde eine 15-köpfige Mordkommission eingerichtet.

bbr/AFP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.