Wachmann in Auschwitz 93-Jähriger wegen Beihilfe zum Mord in 170.000 Fällen angeklagt

In Detmold ist ein 93-Jähriger wegen Beihilfe zum Mord in 170.000 Fällen angeklagt. Der frühere SS-Mann soll im Konzentrationslager Auschwitz als Wachmann gearbeitet haben.
Tor im KZ Auschwitz (Archiv): Beihilfe zum Mord in 170.000 Fällen

Tor im KZ Auschwitz (Archiv): Beihilfe zum Mord in 170.000 Fällen

Foto: Czarek Sokolowski/ AP/dpa
ala/dpa