Russland Explosion in Supermarkt in St. Petersburg - mehrere Verletzte

Bei einer Explosion in einem Supermarkt in St. Petersburg sind mindestens zehn Menschen verletzt worden. Nach Behördenangaben ging ein selbst gebauter Sprengsatz hoch.

REUTERS

Bei einer Explosion in einem Geschäft in St. Petersburg haben sich mindestens zehn Menschen verletzt. Das meldete die Agentur Tass unter Berufung auf die Lokalverwaltung im Nordosten der Stadt.

Wie die Polizei der zweitgrößten russischen Stadt mitteilte, ereignete sich die Explosion gegen 18.30 Uhr Ortszeit in einem Supermarkt nordöstlich des Zentrums. Explodiert sei ein selbstgebauter Sprengsatz mit einer Sprengkraft von 200 Gramm Dynamit, sagte Swetlana Petrenko, Sprecherin des Staatlichen Ermittlungskomitees in Moskau.

Fotostrecke

4  Bilder
Russland: Sprengsatz im Supermarkt-Schließfach

Die Bombe sei zusätzlich mit Metallteilen gespickt gewesen. Russischen Nachrichtenagenturen zufolge ereignete sich die Explosion in einem Schließfach, in dem Kunden während des Einkaufs ihre Sachen verstauen können.

Ermittelt werde wegen versuchten Mordes. Kein mögliches Motiv werde ausgeschlossen, sagte Petrenko, nachdem es zunächst geheißen hatte, es werde nicht von einem Terroranschlag ausgegangen.

Ein Vertreter des Katastrophenschutzministeriums sagte der Nachrichtenagentur Interfax, am Explosionsort sei kein Feuer ausgebrochen. Alle Kunden seien aus dem Supermarkt in Sicherheit gebracht worden.

jpz/Reuters/AFP/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.