Zuhälterei-Prozess gegen Strauss-Kahn Staatsanwaltschaft fordert Freispruch

Im Prozess gegen Dominique Strauss-Kahn hat die Staatsanwaltschaft ihr Plädoyer gehalten - und einen Freispruch gefordert. Es könne nicht nachgewiesen werden, dass sich der ehemalige IWF-Chef der schweren Zuhälterei schuldig gemacht habe.
Angeklagter Strauss-Kahn (mit Krawatte): Kein Nachweis für schwere Zuhälterei

Angeklagter Strauss-Kahn (mit Krawatte): Kein Nachweis für schwere Zuhälterei

Foto: FRANCOIS LO PRESTI/ AFP
wit/aar/dpa/AFP