Steuerhinterziehung Patrick Lindner muss 150.000 Euro zahlen

Die Erleichterung war groß: Im Berufungsprozess um den Vorwurf der Steuerhinterziehung ist Volksmusiker Patrick Lindner zur Zahlung von 150.000 Euro verurteilt worden. Das Landgericht München blieb damit weit unter der Forderung des Amtsgerichts, das 432.000 Euro veranschlagt hatte.


München - Mit seiner heutigen Entscheidung reduzierte das Landgericht München die Strafe um fast zwei Drittel. Lindner hatte in dem Prozess die Steuerhinterziehung erstmals zugegeben und nahm das Urteil sofort an. Die Steuerschuld sei zu hoch angesetzt worden, so die Richter.

Langes Verfahren: Patrick Lindner im November 2003 im Münchner Amtsgericht
DDP

Langes Verfahren: Patrick Lindner im November 2003 im Münchner Amtsgericht

Der Sänger hatte seine Villa im Münchner Nobelvorort Grünwald von 1993 bis 1996 an seinen damaligen Manager und Lebensgefährten Michael Link vermietet und dabei angefallene Verluste steuerlich geltend gemacht, obwohl er mit Link in dem Haus zusammenlebte. Die Hinterziehung war aufgeflogen, weil Link in seinem Buch "Abenteuer Adoption" das gemeinsame Leben mit Lindner und dem inzwischen siebenjährigen Adoptivkind in der Villa beschrieben hatte.

Im Gegensatz zum Amtsgericht bezifferte das Landgericht die hinterzogenen Steuern auf lediglich 108.000 statt 160.000 Euro. Ein Teil der Vermietung an die Link GmbH sei rechtens gewesen, sagte Richter Stephan Hock und verringerte die Strafe deshalb von 720 auf 500 Tagessätze. Außerdem verdiene Lindner heute nur 300 statt 600 Euro am Tag.

Das Berufungsurteil folge einer im Vorfeld ausgehandelten Abmachung, erklärte der Richter und wünschte Lindner "künstlerischen Erfolg, viele Einnahmen und für uns alle ergiebige Steuern". Lindner will sich nach den Worten seines Anwalts Markus Gotzens jetzt "auf das konzentrieren, was er am besten kann, nämlich singen und nicht sich mit den Steuerbehörden herumschlagen". Das könne er nach dem acht Jahre dauernden Verfahren jetzt mit freiem Blick und freiem Rücken tun.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.