Bundesgerichtshof Muss ein Lottogewinner seiner Ex vom Geldsegen abgeben?

Rosenkrieg um einen Lottogewinn: Ein Mann aus Mönchengladbach soll seiner Ex-Frau rund die Hälfte des Geldsegens abgeben, weil er zum Zeitpunkt des Gewinns noch mit ihr verheiratet war. Es geht um 242.000 Euro. Nun muss der Bundesgerichtshof entscheiden.
Lottoziehung: Streit um Gewinn zwischen Lottospieler und seiner Ex-Frau

Lottoziehung: Streit um Gewinn zwischen Lottospieler und seiner Ex-Frau

Foto: Arne Dedert/ picture alliance / dpa
wit/dpa/AFP