Colorado Teenager-Paar soll Großeltern wegen Erbschaft ermordet haben

Im US-Bundesstaat Colorado muss sich ein 19-Jähriger wegen Mordes vor Gericht verantworten. Gemeinsam mit seiner Freundin soll er seine Großeltern getötet haben, um schneller an eine Erbschaft zu kommen.

Denver - Um schneller an seine Erbschaft zu kommen, soll ein Teenager mit seiner Freundin seine 70 Jahre alten Großeltern im US-Bundesstaat Colorado ermordet haben. "Wir hatten uns geeinigt, es zusammen zu tun", sagte der 19-Jährige laut Anklageschrift, wie der Sender ABC berichtet.

Laut Polizei gaben Brendan Lee J. und seine Freundin Cassandra Ann R. an, sie hätten die Großeltern eigentlich im Schlaf mit Kissen ersticken wollen. Dabei hätten ihre Opfer aber Widerstand geleistet. Die Oma habe ihnen Geld angeboten und sei letztlich durch mehrere Stichwunden und Erdrosseln getötet worden. Der Großvater starb möglicherweise an einem Herzinfarkt.

Der Nachrichtenagentur AP zufolge, die sich auf Gerichtsakten beruft, ging es bei der Erbschaft um 20.000 Dollar und ein einfaches Wohnhaus . Die mutmaßlichen Täter müssen sich nun wegen Mordes und schweren Raubes vor Gericht verantworten.

rls/dpa
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.