Bayern 17-Jähriger kentert mit Kajak auf dem Tegernsee und stirbt

Er ging mit seinem Vater Kajakfahren – und kehrte nicht zurück: Ein 17-Jähriger ist bei einem Ausflug auf den Tegernsee ums Leben gekommen. Ein Tauchroboter fand seine Leiche.
Tegernsee in Bayern

Tegernsee in Bayern

Foto: via www.imago-images.de / imago images/Peter Widmann

Die bayerische Polizei hat die Leiche eines vermissten 17-Jährigen entdeckt und geborgen, der bei einem Ausflug auf den Tegernsee gestorben ist.

Der 17-Jährige brach laut dem Polizeipräsidium Oberbayern Süd  am Samstag mit seinem Vater zum Kajakfahren auf. Der Vater habe an Land bemerkt, dass das Kajak seines Sohnes gekentert sei und seinen Sohn nicht mehr gesehen. Er alarmierte die Rettungskräfte.

Taucher, ein Polizeiboot und ein Hubschrauber suchten nach dem jungen Mann. Am Sonntag gegen 21 Uhr habe man den Vermissten mittels eines Tauchroboters entdeckt. Er sei bereits tot gewesen.

Die Ermittler gehen bislang nach eigenen Angaben von einem tragischen Unfall aus.

jpz/dpa
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.