Tito Romario Schwarzer Schauspieler zu Tode geprügelt

Der in Russland bekannte schwarze Schauspieler Tito Romario ist in St. Petersburg brutal zusammengeschlagen worden. Im Krankenhaus erlag der 59-Jährige seinen Verletzungen. Berichten zufolge war die Gewalttat rassistisch motiviert.


St. Petersburg - Nach Angaben der Polizei vom Montag starb der 59-jährige Tito Romario am 11. Mai im Krankenhaus, nachdem er zuvor von einem 43-jährigen Mann auf offener Straße verprügelt worden war. Der Täter sei festgenommen worden. Zu den Hintergründen äußerte sich der Polizeibericht nicht, Berichten der örtlichen Medien zufolge war die Gewalttat jedoch rassistisch motiviert.

Romario hatte in mehreren beliebten Sowjet-Filmen in den fünfziger und sechziger Jahren kleinere Rollen gespielt. Wie Freunde Romarios der Zeitung "Nowaja Gaseta" berichteten, war der aus Brasilien stammende Schauspieler schon häufiger Opfer rassistischer Übergriffe.

Seit dem Ende der Sowjetunion hat die Ausländerfeindlichkeit in Russland stark zugenommen. Opfer von Übergriffen sind meist Schwarze oder Einwanderer aus ehemaligen Sowjetrepubliken. Nach Zählung einer russischen Menschenrechtsorganisation starben zwischen 2004 und 2008 fast 300 Menschen durch rassistisch motivierte Gewalt. Polizei und Justiz vermeiden es in der Regel, die Motive der Täter offen zu benennen.

jjc/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.