Tödlicher Streit Michael Jacksons Cousin erstochen aufgefunden

Unter mysteriösen Umständen ist der Cousin von Popstar Michael Jackson in seiner Wohnung zu Tode gekommen. Polizisten fanden den ehemaligen Schlagzeuger der Familienband "Jackson 5" erstochen auf. Eine Nachbarin will zuvor lautes Geschrei gehört haben.


Los Angeles - Die Leiche von Johnny Jackson wurde in der Wohnung in Gary  im US-Bundesstaat Indiana entdeckt. Der 54-jährige Musiker sei erstochen worden, berichtete der Internetdienst "E!Online" unter Berufung auf die Polizei. Eine Nachbarin habe einen lauten Streit zwischen Jackson und einer Frau gehört und die Polizei alarmiert. Von der möglichen Täterin fehle jede Spur, hieß es. Johnny Jackson trat in den sechziger Jahren mit seinen berühmten Cousins, darunter Michael, Jermaine und Tito, in der Band "Jackson 5" als Drummer auf. Später spielte er in der Band "White Doves".

ffr/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.