SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

26. November 2014, 13:57 Uhr

Hamm

Tote und Verletzte bei Schießerei in Altenheim

In einer Seniorenwohnanlage in Nordrhein-Westfalen hat ein Mann das Feuer auf mehrere Menschen eröffnet. Er tötete einen Mitbewohner und sich selbst. Eine Mordkommission ermittelt.

Hamm - Gegen 10.30 Uhr ging bei der Polizei in Hamm ein Notruf ein: In einem Wohnkomplex für Senioren waren Schüsse gefallen.

Wie die Online-Ausgabe des "Westfälischen Anzeigers" berichtet, handelte es sich bei der Einrichtung um ein Gebäude mit 22 Ein-Personen-Haushalten. Während eines gemeinsamen Frühstücks soll einer der Bewohner das Feuer auf mehrere Teilnehmer eröffnet haben. Dabei tötete er einen 72-Jährigen und kurz darauf sich selbst. Auslöser soll ein Streit unter Bewohnern der Seniorenwohnanlage gewesen sein.

Der 77 Jahre alte Täter verletzte außerdem mindestens zwei weitere Menschen schwer und einen leicht, wie die Staatsanwaltschaft Dortmund und die Polizei in Hamm mitteilten. Schwer verletzt wurden eine 55-jährige Beschäftigte und eine 77-jährige Bewohnerin. Die Verletzten wurden mit einem Helikopter ins Krankenhaus geflogen. Die Mitarbeiterin und das später tödlich getroffene Opfer wollten offenbar den Streit schlichten.

Das Haus in der Nähe des Maximilianparks in Hamm wurde weiträumig abgesperrt. Die Dortmunder Staatsanwaltschaft ermittelt. "Worum es bei dem Streit ging, ist noch unklar", sagte Staatsanwalt Jörg Schulte-Göbel. "Auf eine Eifersuchtstat oder Ähnliches gibt es keinen Hinweis." Unklar ist auch, ob der Streit zwischen den beiden 77-Jährigen schon länger schwelte und wieso der Mann überhaupt eine Waffe besaß.

ala/dpa

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung