Turin Italienischer Inzestfall lässt Land und Leute kalt

25 Jahre lang soll ein Mann aus Turin seine Tochter vergewaltigt und seinen Sohn zum Mitmachen angestiftet haben: Italien erlebt eine schockierende Parallele zum Fall Josef F. in Österreich. Doch weil die Beteiligten nicht aus der Mitte der Gesellschaft stammen, hält sich die öffentliche Empörung in Grenzen.
Von Michael Braun