Über Jahrzehnte hinweg 79-Jähriger soll Kinder missbraucht haben

Die Taten sollen über Jahrzehnte stattgefunden haben, laut Polizei liegen etliche Anzeigen vor: Ein Mann in Rheinland-Pfalz soll vielfach Kinder sexuell missbraucht haben. Der 79-Jährige bestreitet die Vorwürfe.


Kaisersesch - Ein 79-jähriger Mann soll über Jahrzehnte in der Verbandsgemeinde Kaisersesch in Rheinland-Pfalz Kinder sexuell missbraucht haben. Die Kriminalpolizei Mayen habe die Ermittlungen übernommen, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Es lägen etliche Anzeigen vor. Der Mann bestreite die ihm zur Last gelegten Taten. Die Koblenzer Staatsanwaltschaft wollte sich auf Nachfrage nicht zu dem Fall äußern.

Einem Bericht der "Rheinzeitung" zufolge soll ein 37-Jähriger Mann die Ermittlungen durch eine Anzeige angestoßen haben. Dieser habe ausgesagt, vor über 20 Jahren als Kind von dem Mann sexuell belästigt worden zu sein. Daraufhin seien weitere Fälle bekannt geworden.

Der Bürgermeister der Eifelgemeinde sagte dem Blatt: "Die Vermutungen gab es immer schon. Aber dabei blieb es. Alles andere ist abgetan worden mit der Begründung: Er hat ja niemanden angefasst. Tatsächlich aber ist es erschreckend, wie viele Kinder betroffen sind."

ulz/dapd



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.