Überfall Sänger Marc Cohn überlebt Kopfschuss

Der amerikanische Musiker Marc Cohn ist in seinem Tourbus von einem flüchtigen Straftäter angeschossen worden. Cohn, der mit "Walking In Memphis" einen internationalen Hit hatte, wurde in die Schläfe getroffen - und überlebte.


US-Sänger Marc Cohn (Archivbild von 1998): "Keine Ahnung, wie er überlebt hat"
AP

US-Sänger Marc Cohn (Archivbild von 1998): "Keine Ahnung, wie er überlebt hat"

Denver - Cohn wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, aus dem er jedoch gestern wieder entlassen werden konnte. Anscheinend sei die Kugel von der Windschutzscheibe abgebremst worden, bevor sie Cohn traf, sagte ein Polizeisprecher. "Ich habe keine Ahnung, wie er überlebt hat", sagte der Sprecher.

Der Vorfall ereignete sich am Sonntag nach einem Auftritt in Denver, wie Cohns Manager nach Angaben des US-Nachrichtensenders CNN mitteilte. Nach dem Konzert sei Cohn gerade in den Bus gestiegen, als ein bewaffneter Unbekannter versuchte, den Wagen zu stoppen. Der Fahrer gab Gas und wollte dem Mann ausweichen, der daraufhin durch die Windschutzscheibe schoss.

Das Projektil streifte auch Cohns Fahrer und seinen Tourmanager, der ebenfalls vorübergehend im Krankenhaus behandelt wurde. Als mutmaßlicher Täter wurde ein 26-Jähriger festgenommen, der den Bus offensichtlich in seine Gewalt bringen wollte. Der Mann ist der Polizei bereits gut bekannt, ihm werden unter anderem versuchter Mord und Raub vorgeworfen. Er war am Sonntagabend aus einem Hotel geflüchtet, wo er mit einer gestohlenen Kreditkarte zahlen wollte. Er befand sich gegen Kaution auf freiem Fuß, wurde aber mit Haftbefehl gesucht, weil er zu einer Gerichtsanhörung wegen Drogen- und Waffenvergehen nicht erschienen war.

Cohn erhielt 1992 den Grammy als bester neuer Künstler. Die restlichen fünf Termine seiner Tour mit Suzanne Vega sagte der Sänger nach dem Zwischenfall ab.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.