Mit Morphium vergiftete Frühchen Haftbefehl gegen Krankenschwester erlassen

Eine Krankenschwester in Ulm wird verdächtigt, Frühgeborenen ohne jede medizinische Notwendigkeit Morphium verabreicht zu haben. Sie sitzt in Untersuchungshaft - und bestreitet die Vorwürfe.
Universitätsklinikum Ulm: Ermittlungen wegen versuchten Totschlags

Universitätsklinikum Ulm: Ermittlungen wegen versuchten Totschlags 

Foto: RONALD WITTEK/EPA-EFE/REX
wit/dpa