Umstrittene Erziehungsmaßnahme Hessen schickt kriminellen Jugendlichen nach Sibirien

Die Toilette im Garten musste er sich selber bauen, das Holz zum Heizen selber hacken, auf fließendes Wasser muss er ganz verzichten: Das Jugendamt des Landkreises Gießen hat einen gewalttätigen Jugendlichen in ein Erziehungscamp nach Sibirien geschickt - für neun Monate.