Kassel Gedenktafel für NSU-Opfer beschmiert

Unbekannte haben in Kassel die Gedenktafel für ein Opfer der Terrororganisation NSU mit schwarzer Farbe besprüht. Ein Fußgänger meldete die Schmierereien der Polizei. Über das Motiv gibt es noch keine Hinweise.


Kassel (dpa) - Kurz vor dem siebten Jahrestag der Ermordung des Kasseler NSU-Opfers Halit Yozgat haben Unbekannte die Gedenktafel am Kasseler Halitplatz mit Farbe beschmiert. Wie die Polizei mitteilte, wurde die bronzefarbene Mahntafel mit schwarzer Farbe komplett besprüht.

Ein Fußgänger hatte die Schmierereien der Polizei gemeldet. Die Stadt Kassel ließ die Farbe wieder entfernen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen für die Tat. Zu einem möglichen rassistischen Hintergrund wollte sich die Polizei nicht äußern. "Über das Motiv liegen uns keine Hinweise vor", sagte eine Sprecherin.

Der türkischstämmige Halit Yozgat war am 6. April 2006 mutmaßlich von der Terrorzelle "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU) erschossen worden. Der Terrorzelle werden zwischen 2000 und 2007 Morde an neun Kleinunternehmern türkischer und griechischer Herkunft sowie an einer Polizistin zugerechnet.

Vor dem Oberlandesgericht München soll am 17. April der Prozess um die NSU-Mordserie beginnen. Angeklagt sind die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe und vier mutmaßliche Helfer.

rls/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.