Ausschreitungen in Minneapolis US-Gouverneur mobilisiert nach Tod von George Floyd Nationalgarde

Der Fall George Floyd sorgt in den USA weiter für Aufregung: Nach dem Tod des 46-Jährigen durch Polizeigewalt kam es zu Ausschreitungen. Nun soll die Nationalgarde für Ordnung sorgen.
Ausschreitungen in Minneapolis (am 27. Mai): Notstand ausgerufen

Ausschreitungen in Minneapolis (am 27. Mai): Notstand ausgerufen

Foto: ERIC MILLER/ REUTERS
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

jok/dpa