US-Offiziere Sex ist häufigster Entlassungsgrund

Belästigung, Ehebruch, Affären: Bei der vorzeitigen Entlassung von US-Kommandeuren sind oft moralische Verfehlungen der Auslöser. Seit 2005 mussten 78 hohe Offiziere deshalb ihren Dienst quittieren.

David Petraeus, Biografin Paula Broadwell: Affäre beendet Traumkarriere
AFP/ ISAF

David Petraeus, Biografin Paula Broadwell: Affäre beendet Traumkarriere


Washington - In den vergangenen Monaten häuften sich die Sex-Affären bei hochrangigen US-Militärs. General Jeffrey Sinclair verlor im Mai sein Kommando in Afghanistan. Ihm wird vorgeworfen, untergebene Frauen zu sexuellen Beziehungen genötigt zu haben. Im Herbst stolperte der frühere Vier-Sterne-General David Petraeus über eine außereheliche Beziehung zu seiner Biografin. Verstrickt in die Affäre war auch General John Allen.

Laut einer Statistik der Nachrichtenagentur AP waren dies keine Einzelfälle. Bei mindestens 30 Prozent aller in den letzten acht Jahren entlassenen US-Kommandeure ging es um sexuelle Belästigung, Ehebruch, Pornografie oder sogenannten unangemessene Beziehungen. Rechnet man noch Alkoholprobleme hinzu, dann erfolgten vier von zehn Entlassungen wegen unakzeptablen Verhaltens.

Laut der AP-Statistik wurden in den vergangenen Jahren 18 Generäle und Admirale im Zusammenhang mit Sex-Geschichten gefeuert. Hinzu kommen zwei Entlassungen wegen Alkoholproblemen. Seit 2005 mussten insgesamt 255 Kommandeure ihren Dienst bei den US-Streitkräften vorzeitig quittieren. In 78 Fällen ging es dabei um Affären oder sexuelle Belästigung.

In Washington hofft man, die Probleme mit der Moral der Offiziere bald in den Griff zu bekommen. "Ich denke, wir sind auf dem richtigen Weg", sagte Michele Flournoy, einstige hohe Beamtin im Pentagon. Die letzten beiden Verteidigungsminister hätten sich intensiv um das Problem gekümmert, doch es sei noch viel zu tun.

Pentagonchef Leon Panetta hatte nach der Petraeus-Affäre eine Überprüfung der ethischen Standards für die Führungsriege der US-Streitkräfte angeordnet. Er fürchte um das "Vertrauen der Öffentlichkeit in unsere Führung", schrieb er in einem Memo an US-Generalstabschef Martin Dempsey. Auch die CIA und das FBI leiteten interne Ermittlung ein. Zumindest der Fall Petraeus scheint mittlerweile abgeschlossen zu sein. Im November erklärte Panetta, dass keine weiteren Top-Militärs in die Affäre um den einstigen Vier-Sterne-General verwickelt seien.

hda/AP



insgesamt 51 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
breakthedawn 20.01.2013
1. Keine Moral
wie im Krieg so auch im Privatleben. Die Amis sind so. Tun wie die Moralapostel, sind aber die Terroristen schlecht hin.
Meskiagkasher 20.01.2013
2.
Hätte das US-Militär Moral, wäre es nicht so groß und hochgerüstet.
chagall1985 20.01.2013
3. Das ist so gottverdammt USA
Zitat von sysopAFP/ ISAFBelästigung, Ehebruch, Affären - bei der vorzeitigen Entlassung von US-Generälen und -Kommandeuren sind oft moralischen Verfehlungen der Auslöser. Seit 2005 mussten 78 hohe Offiziere deshalb ihren Dienst quittieren. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/us-offiziere-sex-ist-haeufigster-entlassungsgrund-a-878649.html
Ist doch wohl echt ein Witz! Das moralische Vertrauen steht auf dem Spiel weil ein Mann mit einer Frau schläft oder eine Frau begehrt. Wenn das nicht so traurig wäre könnte man wirklich drüber lachen. Killen töten und Inkompetent sowie völlig abgestumpft gegenüber Menschen und Kulturen dürfen US-Soldaten gerne sein. Dann sind sie Tapfer, Heroisch und Cool. Aber wehe sie verlieben sich in eine Frau, dann ist aber Schluss mit lustig. Wenn ein General beliebt bei der Truppe ist, integer in seiner Verantwortung den eigenen Truppen gegenüber und politischen Spielchen in dieser Position und dann auch noch das Land kennt und die Kultur sowie die regeln der Kriegsführung achtet. Was interessiert mich da mit wem der Nachts schläft? Ach sorry ich bin ja auch kein Amy, muss ich nicht verstehen!
chagall1985 20.01.2013
4. Was ist denn das für eine Logik?
Zitat von MeskiagkasherHätte das US-Militär Moral, wäre es nicht so groß und hochgerüstet.
???
larkmiller 20.01.2013
5.
Lässt sich relativ einfach lösen: Nur Eunuchen dürfen Offiziere werden.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.