Pfeil nach rechts

Kurioses Urteil Kleiner Junge darf nicht mehr Messias heißen

Er wurde als Messias in den Saal getragen und kam als Martin wieder heraus: Ein Gericht im US-Bundesstaat Tennessee hat einen sieben Monate alten Säugling eigenmächtig umbenannt - und mit der religiösen Begründung des Urteils für Aufsehen gesorgt.
Der kleine Messias: Künftig darf der sieben Monate alte Junge nur noch Martin heißen

Der kleine Messias: Künftig darf der sieben Monate alte Junge nur noch Martin heißen

AP / WBIR-TV
wit/dpa/AFP
Mehr lesen über