Verfassungsrichter Voßkuhle will Fernsehkameras im Gericht zulassen

Der Präsident des Bundesverfassungsgerichts rüttelt an einem Tabu: Andreas Voßkuhle plädiert dafür, Gerichtsverhandlungen live im Fernsehen zu übertragen. Andernfalls bestimmten fiktive Anwaltsserien und Gerichtsshows das Bild der Justiz bei den Bürgern.
Verfassungsgerichtspräsident Andreas Voßkuhle: Plädoyer für Kameras im Gericht

Verfassungsgerichtspräsident Andreas Voßkuhle: Plädoyer für Kameras im Gericht

Foto: Winfried Rothermel/ AP
kng/dpa/Reuters
Mehr lesen über