Vergewaltigungsverdacht Ermittlungen gegen Strauss-Kahn eingestellt

Dominique Strauss-Kahn hat ein juristisches Problem weniger: Die Staatsanwaltschaft in Lille ermittelt nicht mehr gegen ihn wegen des Verdachts der Vergewaltigung. Eine Prostituierte hatte Strauss-Kahn bezichtigt, sie zum Sex gezwungen zu haben - nun spricht die Frau von Einvernehmlichkeit.
Strauss-Kahn: Juristischer Etappensieg

Strauss-Kahn: Juristischer Etappensieg

Foto: Efrem Lukatsky/ AP
ulz/AFP/Reuters