Fotostrecke

Nach Massaker in Mexiko: Soldaten patroullieren in Iguala

Foto: YURI CORTEZ/ AFP

Massaker an Studenten Mexikanische Armee entwaffnet Polizei in Iguala

In Mexiko wurden offenbar 43 Studenten von Kartellmitgliedern getötet - im Auftrag der Polizei. Dutzende Beamte aus Iguala sollen im Sold der Verbrechergruppe stehen. Die mexikanische Armee hat jetzt die Kontrolle in der Stadt übernommen.
vet/dpa/AFP