Vermisstes Mädchen in Berlin Polizei geht nicht mehr von Verbrechen aus

Die Berliner Polizei geht im Fall der vermissten 15-jährigen Amina Ganda nicht von einem Verbrechen aus. Das Mädchen sei gestern im Stadtteil Moabit in unmittelbarer Nähe der Wohnung ihrer Mutter gesehen worden. Paralelen zu einem anderen Vermisstenfall schließen die Ermittler aus.