Versuchter Totschlag Polizei verhaftet sechs verdächtige Jugendliche

Sie sollen vor neun Monaten einen Mann mit Schlägen und Tritten gegen den Kopf schwer verletzt haben: Nun sitzen sechs Jugendliche in Baden-Württemberg in Untersuchungshaft. Das Amtsgericht Ludwigsburg hat Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen.


Korntal - Die Tat geschah vor neun Monaten im baden-württembergischen Korntal-Münchingen, erst jetzt wurden die Verdächtigen verhaftet: Sechs Jugendliche befinden sich nach der Attacke auf einen 34-Jährigen in Untersuchungshaft. Sie sollen dem Mann am 13. März mit Tritten und Schlägen schwere Kopfverletzungen zugefügt haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Das Amtsgericht Ludwigsburg hat gegen die Jugendlichen Haftbefehle wegen versuchten Totschlags erlassen.

Den Angaben zufolge stellte sich das Alibi eines zur Tatzeit 17-Jährigen als falsch heraus. Er konnte schließlich dank einer DNA-Spur überführt werden, die im Zusammenhang mit einer weiteren Gewalttat gesichert worden war.

Insgesamt konnte die Polizei sieben Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren ermitteln, die an der Tat beteiligt gewesen sollen. Sie alle legten inzwischen Geständnisse ab. Der 14-Jährige kam wieder auf freien Fuß, die anderen wurden in verschiedene Gefängnisse gebracht.

hut/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.