Verteidiger im Mordfall Lübcke Die erfundene Täterschaft des Markus H.

Der mutmaßliche Mörder Stephan Ernst hat drei Versionen präsentiert, wie Walter Lübcke zu Tode gekommen sein soll. Zu zwei Versionen wurden nun seine Anwälte vor Gericht befragt. Es waren ungewöhnliche Auftritte.
Aus Frankfurt am Main berichtet Julia Jüttner
Angeklagter Stephan Ernst zwischen seinen Verteidigern Kaplan (l.) und dem inzwischen entpflichteten Hannig: "Rechte Subkultur"

Angeklagter Stephan Ernst zwischen seinen Verteidigern Kaplan (l.) und dem inzwischen entpflichteten Hannig: "Rechte Subkultur"

Foto: Boris Roessler/ DPA