Urteil in Vietnam Ex-Staatsanwalt küsst Kind im Aufzug - 18 Monate Haft

Er begrapschte eine Achtjährige: Ein ehemals hochrangiger Staatsanwalt wurde in Vietnam zu einer Haftstrafe wegen Kindesmissbrauchs verurteilt. Der Fall löste Empörung aus - auch, weil ein Video der Tat kursierte.

Jodybon Largo/ EyeEm/ Getty Images

Ein 61-jähriger ehemaliger Staatsanwalt ist in Vietnam wegen Kindesmissbrauchs zu anderthalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das berichtet unter anderem die Zeitung "Viet Nam News".

Ein Gericht in Ho-Chi-Minh-Stadt sah es demnach als erwiesen an, dass der Mann eine Achtjährige während einer Fahrt im Aufzug eines Hochhauses gegen ihren Willen begrapscht und geküsst hat.

Der Fall hatte in Vietnam Empörung ausgelöst. Der Verurteilte war früher Vizechef der Staatsanwaltschaft in der Großstadt Da Nang, arbeitet inzwischen jedoch als Anwalt. Die Szene im Aufzug wurde zudem von einer Überwachungskamera aufgenommen. Das Video wurde im Internet verbreitet. Laut "VN Express" ist die Szene nicht gut genug erkennbar, um eindeutige Schlüsse zu ziehen. So sei beispielsweise nicht klar, ob der Mann das Kind mit seinem Arm an der Hüfte berührt habe.

Man habe jedoch erkennen können, dass der Mann das Mädchen umarmte und küsste. Die Achtjährige habe versucht, sich loszureißen, und der Mann habe sie erneut gepackt. Als sich die Türen des Aufzugs öffneten, sei sie in Panik davongelaufen.

Der 61-Jährige sagte der Polizei laut "VN Express", er habe das Kind "süß" gefunden. Er habe das Mädchen lediglich gestreichelt und drei Mal geküsst - jedoch nicht mit der Absicht, das Kind zu belästigen. Der Mann legte Rechtsmittel gegen das Urteil ein.

jpz/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.