Vorwurf der Vergewaltigung Fall Kachelmann wird zum Duell der Gutachter

Doppelte Expertise im Fall des TV-Wettermoderators Kachelmann: Erst äußerte eine Psychologin Zweifel an den Aussagen des mutmaßlichen Opfers, nun nimmt es nach SPIEGEL-Informationen ein Psychotherapeut in Schutz. Beide Male war die Staatsanwaltschaft Auftraggeber der Gutachten.

DPA

Hamburg - Die Staatsanwaltschaft hat nach Informationen des SPIEGEL dem Landgericht Mannheim die Stellungnahme eines Psychotherapeuten vorgelegt, um die von der Verteidigung beantragte Haftentlassung des TV-Wettermoderators Jörg Kachelmann zu verhindern. In den mehr als 30-seitigen Ausführungen vertritt der Arzt die These, dass die von ihm behandelte Frau an einem traumabedingten Gedächtnisverlust leide.

Damit will die Staatsanwaltschaft das Ergebnis eines von ihr selbst in Auftrag gegebenen Gutachtens der Bremer Psychologin Luise Greuel relativieren. Dass die Staatsanwaltschaft quasi ihr eigenes Gutachten mit einer weiteren Stellungnahme auszuhebeln versucht, noch dazu von einem behandelnden Arzt, gilt als ungewöhnlich.

Greuel war zu dem Schluss gekommen, dass die Aussage des vermeintlichen Opfers zu stark mit Mängeln behaftet sei, um mit der für ein Gerichtsverfahren notwendigen Zuverlässigkeit die geschilderten Erlebnisse einer Vergewaltigung belegen zu können. In dem Gutachten stellt die Psychologin fest, das mutmaßliche Opfer stelle Sachverhalte dar, die handlungstechnisch unwahrscheinlich bis unmöglich seien. Damit sei allerdings noch keine Falschaussage erwiesen.

Erhebliche Zweifel hatten sich für die Gutachterin sowohl aus der Tatschilderung als auch aus der Tatsache ergeben, dass das mutmaßliche Opfer erst in der vierten Vernehmung in zwei Punkten zum Verhalten vor der Tat Lügen eingeräumt hatte. Selbst dabei hatte die Frau zunächst nur eine Unwahrheit eingestanden und eine zweite weiter aufrechterhalten, bevor sie auch diese eingestand.

Kachelmanns Verteidiger Reinhard Birkenstock will nach dem Duell der Gutachter nun seinerseits Anfang der Woche eine ausführliche Stellungnahme einreichen. Er hat bei einem traumatologisch versierten Neuropsychologen ein Gutachten in Auftrag gegeben. Auch die Psychologin Greuel hatte schon die Möglichkeit einer Traumatisierung berücksichtigt: Allerdings lasse sich nicht erklären, warum sich die Zeugin einerseits an einige Reizeindrücke ganz genau erinnern könne, an andere dagegen überhaupt nicht. Ganz unabhängig von der Frage eines Traumas lässt sich aus Greuels Sicht mit aussagepsychologischen Methoden nicht unterscheiden, was die Zeugin wirklich erlebt hat und was sie sich möglicherweise einbildet.

Die Staatsanwaltschaft Mannheim hatte Mitte Mai Anklage gegen Kachelmann erhoben. Sie wirft ihm Vergewaltigung in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung vor. Kachelmann soll seine Freundin, die sich der Staatsanwaltschaft zufolge von ihm trennen wollte, in deren Schwetzinger Wohnung unter Vorhalt eines Küchenmessers zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben. Der Moderator sitzt seit dem 20. März in Mannheim in Untersuchungshaft. Der 51-Jährige bestreitet die Vorwürfe.

Das Landgericht Mannheim hat für diese Woche eine Entscheidung angekündigt.

insgesamt 289 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Realo, 19.06.2010
1. Was passiert eigentlich....
...mit der forschen Staatsanwaltschaft, wenn - nehmen wir mal an, ein Zeuge auftaucht der Kachelmann entlasten kann, z.B. wg. Uhrzeit der angeblichen Tat ? Gibt es dann für Kachelmann einen feuchten Händedruck und den Spruch: "Tut uns leid, dass wir Ihr weiteres Leben ruiniert haben ?" Oder kann Kachelmann dann Schadensersatzansprüche, Verdienstausfall usw. geltend machen. Das würde sich summieren, Kachelmann war ja gut im Geschäft ! Nur mal so als Frage.
albertusseba 19.06.2010
2. In dubio pro reo.
Davon scheint die hier zuständige Staatsanwaltschaft, die ja nach eigenem Verständnis und nach ihrem gesetzlichen Auftrag ein Organ der Rechtspflege ist, das auch die Interessen des Beschuldigten zu wahren hat, noch nie etwas gehört zu haben. Karrierestreben und Öffentlichkeitsgeilheit in allen Ehren, aber so geht es nicht!
un-Diplomat 19.06.2010
3. Freiheit oder Geld
Zitat von Realo...mit der forschen Staatsanwaltschaft, wenn - nehmen wir mal an, ein Zeuge auftaucht der Kachelmann entlasten kann, z.B. wg. Uhrzeit der angeblichen Tat ? Gibt es dann für Kachelmann einen feuchten Händedruck und den Spruch: "Tut uns leid, dass wir Ihr weiteres Leben ruiniert haben ?" Oder kann Kachelmann dann Schadensersatzansprüche, Verdienstausfall usw. geltend machen. Das würde sich summieren, Kachelmann war ja gut im Geschäft ! Nur mal so als Frage.
Diese Frage ist erstmal nachrangig. Wenn man Herrn Kachelmann sofort freilassen würde/müßte, wer wäre das nächste Vergewaltigungsopfer? Die Staatsanwaltschaft vergewaltigt nicht?
multi_io 19.06.2010
4. Raumschiff Justiz
Zitat von sysopDoppelte Expertise im Fall des TV-Wettermoderators Kachelmann: Erst äußerte eine Psychologin Zweifel an den Aussagen des mutmaßlichen Opfers, nun nimmt es nach SPIEGEL-Informationen auch ein Psychotherapeut in Schutz. Beide Male war die Staatsanwaltschaft Auftraggeber der Gutachten. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,701641,00.html
Wie wär's mal mit einem Gutachten über die Motive des Staatsanwalts für sein Handeln? Vorläufig würde ich tippen auf akute Karrieregeillheit, verbunden mit Das-muss-ich-jetzt-durchziehen-Syndrom. Jetzt rekrutiert der schon den behandelnden Arzt als Aushilfspsychologen, demnächst vielleicht noch die Nachtschwester. Die Grenze zur Kriminalität ist da so langsam überschritten. Ganz offenbar führt der hehre Grundsatz der Unabhängigkeit der Justiz bisweilen dazu, dass Staatsanwälte und Richter ihr eigenes Raumschiff bewohnen, unerreichbar weit weg auf einer extrem exzentrischen Umlaufbahn, und dort ihre Egotrips ausleben können, ohne dass ihnen einer in die Kandare fährt.
sukowsky, 19.06.2010
5. Eine jahrtausende alte Weisheit
Sir 25,14 Jedes Ungemach, nur kein Ungemach durch die zurückgesetzte Frau, / jede Rache, nur keine Rache durch die Nebenfrau. Sir 25,23 Bedrücktes Herz und düsteres Gesicht / und ein wundes Herz: eine böse Frau; / schlaffe Hände und zitternde Knie Bin aber ein Frauenliebhaber!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.