Hasskommentare im Fall Lübcke "Diese Reaktionen sind menschenverachtend"

Im Netz wird der gewaltsame Tod des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke von Rechtsextremen bejubelt. Der CDU-Politiker hatte sich für Flüchtlinge eingesetzt. Ministerpräsident Bouffier fordert ein härteres Durchgreifen von Plattformbetreibern.
Volker Bouffier verurteilt die hämischen Kommentare im Fall Lübcke.

Volker Bouffier verurteilt die hämischen Kommentare im Fall Lübcke.

Foto: Christoph Soeder/ DPA
Lübcke hatte sich 2015 für Flüchtlinge eingesetzt.

Lübcke hatte sich 2015 für Flüchtlinge eingesetzt.

Foto: Uwe Zucchi/ DPA
Lübcke wurde auf der Terrasse seines Hauses erschossen.

Lübcke wurde auf der Terrasse seines Hauses erschossen.

Foto: Maximilian Holscher/ SPIEGEL ONLINE