Zu viele Coronafälle Gesamte Justizvollzugsanstalt in NRW unter Quarantäne

Die Inhaftierten und Sicherheitsverwahrten dürfen ihre Zellen und Zimmer nicht mehr verlassen: Die Justizvollzugsanstalt Werl in NRW steht wegen zahlreicher Coronainfektionen komplett unter Quarantäne.
Ein Justizvollzugsbeamter steht an der Hauptpforte der Justizvollzugsanstalt Werl (Archiv)

Ein Justizvollzugsbeamter steht an der Hauptpforte der Justizvollzugsanstalt Werl (Archiv)

Foto: Guido Kirchner / picture alliance/dpa

In Nordrhein-Westfalen steht eine gesamte Justizvollzugsanstalt wegen zahlreicher Coronainfektionen unter Quarantäne. In der JVA Werl, in der es 1000 Insassen gibt, seien die normale Haftabteilung sowie die Sicherungsverwahrung betroffen, wie eine Sprecherin sagte.

Der »Soester Anzeiger«  und »Hellweg Radio« hatten zuvor über die Quarantäne berichtet. Sie gilt seit Montag.

Zunächst wurden in einzelnen Flügeln Quarantänebereiche eingerichtet, doch die Plätze reichten nicht mehr aus. Da die Infektionszahlen unter den Gefangenen immer weiter anstieg, wurde letztlich die gesamte JVA unter Quarantäne gestellt. Die Inhaftierten und Sicherheitsverwahrten dürfen ihre Zellen beziehungsweise Zimmer nicht mehr verlassen. Besuch ist verboten. Arbeitsbetriebe wurden geschlossen.

kha/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.