Wildau in Brandenburg Einkaufszentrum bei Großbrand zerstört

Ein Einkaufszentrum im brandenburgischen Wildau ist am frühen Morgen vollständig abgebrannt. Die Polizei vermutet Brandstiftung. 

Zerstörtes Einkaufszentrum in Wildau
Jörg Carstensen/ DPA

Zerstörtes Einkaufszentrum in Wildau


Bei einem Großbrand in der brandenburgischen Kleinstadt Wildau wurde ein Einkaufszentrum vollständig zerstört. Verletzt wurde niemand, sagte ein Sprecher der Polizei.

Demnach wurde am frühen Dienstagmorgen die Feuerwehr gerufen. 170 Einsatzkräfte beteiligten sich an den Löscharbeiten. Inzwischen ist der Brand gelöscht.

Der Schaden belaufe sich den Angaben zufolge auf mehrere Hunderttausend Euro. Erste Geschäftsleute seien bereits in ihre Läden gekommen, um mögliche verschonte Wertgegenstände zu sichern, sagte der Sprecher.

Ersten Erkenntnissen zufolge soll ein brennendes Sofa das Feuer verursacht haben. Es habe an der Außenmauer des Gebäudes gestanden. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Es werde nun ermittelt, ob das Sofa fahrlässig oder vorsätzlich in Brand gesetzt worden sei, sagte der Polizeisprecher.

Um 0.23 sei der Brand der Feuerwehr gemeldet worden. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand das Gebäude bereits vollständig in Flammen und war nicht mehr zu retten. Auf 5000 Quadratmetern Grundfläche waren unter anderem eine Bank, ein Imbiss und ein Reisebüro untergebracht.

muk/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.