Ermittler zum 17-jährigen Zug-Attentäter Angriffe mit Vernichtungswillen

Der Attentäter von Würzburg wollte sich an "Ungläubigen" rächen - davon gehen Ermittler aus. Die Angriffe wurden laut Staatsanwaltschaft mit "unbedingtem Tötungsvorsatz" ausgeführt.
Regionalzug kurz nach der Tat

Regionalzug kurz nach der Tat

Foto: Karl-Josef Hildenbrand/ dpa
Afghanischer Jugendlicher: Bluttat im Regionalzug
Foto: Karl-Josef Hildenbrand/ dpa
Fotostrecke

Afghanischer Jugendlicher: Bluttat im Regionalzug

Staatsanwälte Ohlenschlager (Bamberg, r.) und Backert (Würzburg)

Staatsanwälte Ohlenschlager (Bamberg, r.) und Backert (Würzburg)

Foto: Karl-Josef Hildenbrand/ dpa
kgp/ulz/cnn/dpa/AFP