Wuppertal Polizei erschießt Mann, der mit Hammer randalierte

In Wuppertal ist ein 25-jähriger Mann ums Leben gekommen, nachdem Polizisten auf ihn geschossen hatten. Der Getötete soll erst mit einem Hammer Autos beschädigt und dann die Beamten angegriffen haben.

Bei einem Polizeieinsatz in Wuppertal haben Beamte einen Mann erschossen. Laut Polizei hatten Zeugen am Nachmittag gemeldet, dass ein Mann mit einem Hammer auf mehrere Autos eingeschlagen und Personen bedroht habe. Im Rahmen der Fahndung seien die Polizisten auf den 25-Jährigen getroffen und hätten Schüsse auf ihn abgefeuert. Der Mann sei kurze Zeit später an den Verletzungen gestorben.

Wie die "Westdeutsche Zeitung" und der WDR berichteten, soll der Mann die Beamten mit dem Hammer angegriffen haben, bevor die Schüsse fielen. Die Polizei äußerte sich am Abend zunächst nicht zu Einzelheiten des Schusswaffengebrauchs. Wie bei tödlichen Einsätzen üblich, liegen die Ermittlungen bei einer anderen Dienststelle, damit sie möglichst neutral ablaufen. Die Polizei Hagen wurde dafür hinzugerufen.

yer/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.