Befangenheitsantrag der Zschäpe-Verteidiger Streit um Anwaltsbezahlung blockiert NSU-Prozess

Im NSU-Prozess sollte es um den Mord an Kioskbetreiber Mehmet Kubasik gehen. Doch die Zschäpe-Verteidiger haben den Senat wegen angeblicher Befangenheit abgelehnt. Der Streit geht um die Bezahlung eines Anwalts der Hauptangeklagten.
Angeklagte Zschäpe, Verteidiger Sturm (l.) und Heer (Archiv): Neuer Befangenheitsantrag

Angeklagte Zschäpe, Verteidiger Sturm (l.) und Heer (Archiv): Neuer Befangenheitsantrag

Foto: Tobias Hase/ dpa